Gastbeitrag von Dr. Katrin Blatz

Lesezeit ca. 4 Minuten

Die eigenen PS auf die Straße bringen – MENTALE STÄRKE aufbauen 

Als Wissenschaftlerin beschäftigt sich Dr. Katrin Blatz rund um das Thema Mentales Training und wie man seine optimale Leistung abrufen kann. In Vorträgen und Seminaren gibt sie dieses Wissen weiter:

„Wir können unser Mindset genauso trainieren wie einen Muskel. Dadurch können wir in herausfordernden Situationen unsere optimale Leistung abrufen.“

Unser Berufsleben ist häufig durch Situationen gekennzeichnet, in denen es „um die Wurst geht“. Gerade solche Situationen können sehr belastend für uns sein, da wir in Stresssituationen zeigen müssen was wir können. Dabei scheint unser Leben eine Aneinanderreihung von Prüfungssituationen zu sein: Zuerst Schule, dann Ausbildung oder Studium und auch nach vielen Jahren im Arbeitsleben – Prüfungssituationen ziehen sich durch unser Leben. Daher ist es entscheidend, neben den Fachkompetenzen auch Tools an die Hand zu bekommen, mit denen man besser mit Herausforderungen umgehen kann.

Download
Blatz
Lade dir hier kostenlos »PS AUF DIE STRASSE BRINGEN & MENTALE STÄRKE AUFBAUEN: 5 Schritte« herunter.

WAS IST EIGENTLICH EINE HERAUSFORDERUNG?

Herausforderungen sind immer abhängig von Vorerfahrungen. Wenn wir ein Kindergartenkind fragen würden, ob Schuhe binden eine Herausforderung darstellt, müssten wir wahrscheinlich erst einmal erklären, was wir mit dem Begriff Herausforderung meinen. Danach würde es sicher zugeben, dass Schnürsenkel binden ganz schön schwierig ist. Wenn wir allerdings in einem Raum mit lauter Anwälten fragen würden, ob es für sie schwer ist ihre Schuhe zu binden, würden sie sicherlich loslachen. Was können wir daran feststellen? Ganz klar haben wir in unserem Leben schon eine Unzahl an Herausforderungen und Prüfungen gemeistert, wie auch Krabbeln oder Fahrradfahren lernen. Rückblickend sagen wir sicher, dass das alles gar nicht so schwer war. Aber jede dieser Fertigkeiten war in ihrem Ursprung auch einmal eine Herausforderung für uns.

Wahrscheinlich wäre für uns das Klettern an einem 5000m hohen Berg eine schwierige Aufgabe, die wir nicht so einfach bewältigen können. Wie würden wir uns auf diese Aufgabe vorbereiten? Wahrscheinlich würden wir fleißig trainieren. Doch das körperliche Training alleine reicht hierbei nicht aus. Wenn wir erst einmal am Berg „hängen“, sollte auch unser Kopf auf die Herausforderung vorbereitet sein, sonst könnte negatives Konsequenz-Denken unsere Leistung minimieren. Wenn wir uns statt auf die Bewegung und das Ziel oben anzukommen beispielsweise darauf konzentrieren, darüber nachzudenken, wie viele Meter unter uns liegen, lenkt uns das vom Klettern ab. Unser Kopf muss in herausfordernden Situationen zielgerichtet bei der Aufgabe sein und sich nicht mit negativen Konsequenzen beschäftigen. Ähnlich ist das auch bei der Vorbereitung auf die nächste Prüfung in Schule, Hochschule oder im Berufsleben.

MENTALE VORBEREITUNG

Häufig verwenden wir all unsere Energie und Kapazität für die Aufgabe, die wir lösen wollen. Beispielsweise bereiten wir genauestens den Inhalt des nächsten Vortrags vor, vergessen uns dabei aber auf die Situation vorzubereiten. Wenn wir uns auch darauf vorbereiten, wie es sein wird, wenn 100 Menschen dem Vortrag zuhören, lassen wir uns in der tatsächlichen Situation nicht davon ablenken, sondern können uns im Gegenteil ganz auf unseren Inhalt konzentrieren. Dies mag ein recht einfaches Beispiel sein, aber es verdeutlicht, dass die mentale Vorbereitung auf die Situation maßgeblich zum Gelingen der Herausforderung beiträgt:

„Wenn wir einmal gelernt haben, wie wir optimal mit Herausforderungen umgehen, können wir dies auf alle weiteren Prüfungen und sogar auf andere Lebensbereiche anwenden.“

Um auf unsere optimale Leistung zurückzugreifen, sollten wir uns also neben der Vorbereitung auf den Inhalt auch immer auf die Situation, in der wir den Inhalt abrufen sollen, vorbereiten. Das Gute ist, dass wir lernen können in schwierigen Momenten unser Bestmögliches abzurufen.

PS AUF DIE STRASSE BRINGEN & MENTALE STÄRKE AUFBAUEN

Aus der Sportwissenschaft wissen wir, dass optimale Leistung nur dann möglich ist, wenn wir neben dem praktischen Training die Bewegung auch mental trainieren.  Ein 11 m wird nur dann optimal gelingen, wenn der Sportler beim Schuss nicht in seinen Gedanken bei den Zuschauern, bei seiner Vertragsverlängerung oder bei anderen ablenkenden Themen ist. Häufig läuft aber genau in der entscheidenden beruflichen Situation unser Kopfkino ab und wir sind in Gedanken nicht zu 100% bei unserer Aufgabe.

Gerade Leistungsdruck und Selbstzweifel können sich negativ auf das Leistungsvermögen auswirken, gehören aber zu unserem Berufsalltag dazu. Indem wir Strategien zum Umgang mit herausfordernden Situationen lernen, können wir unser Mindset entlasten und für einen fokussierteren Umgang mit beruflichen Drucksituationen sorgen. Daher sollen im Folgenden wesentliche Schritte und Denkweisen aufgezeigt werden, um die optimale Leistung auch in herausfordernden Situationen abzurufen. Sie möchten wissen wie?

Download
Blatz
Lade dir hier kostenlos »PS AUF DIE STRASSE BRINGEN & MENTALE STÄRKE AUFBAUEN: 5 Schritte« herunter.