Gastbeitrag von Christine Deger

Cyber Security – warum sich Unternehmen mit diesem Thema beschäftigen sollten

Die Digitalisierung schreitet voran – alle Unternehmen beschäftigen sich gerade damit, ihre Produkte und ihre Leistungen digital zu gestalten. Da wird in Automatisierung und Kooperationen investiert, die Produkte müssen schneller marktreif gemacht werden. Der Kunde soll rundum bedient werden und über sämtliche Kanäle wird vertrieben und verkauft. Das ist auch gut so.

Die andere Seite der Medaille: Digitalisierung braucht die Absicherung der Daten und der Werte in einem Unternehmen. Denn wenn die Informationen vernetzt sind und technische Komponenten über das Internet miteinander kommunizieren – wer stellt sicher, dass Informationen nicht verloren gehen? Oder abhanden kommen?

Wo ein Ausgangskanal ist, kann ein Hacker auch einen Eingang finden. Logisch, oder? Sollte man meinen – meine Erfahrung ist aber leider, dass sich die Unternehmen noch zu wenig mit diesen inzwischen sehr realen Gefahren beschäftigen. Viele schrecken sogar davor zurück, genau so viel Sorgfalt in die Absicherung der Daten zu stecken wie in die Vernetzung ihrer Komponenten.

Dabei ist genau das wichtig – dass Sie schon bei der ersten Planung von beispielsweise neuen Produkten die Sicherheit mit einplanen. Sicherheit im Nachhinein ist teuer und meist technisch sehr kompliziert zu implementieren.

Schauen wir uns das Internet an: Als die ersten Computer 1969 (ARPANET) vernetzt wurden, war das Ziel, schneller und direkter Informationen und Daten auszutauschen. Diese Vernetzung hat sich im Laufe der letzten fast 50 Jahre exponentiell weiterentwickelt. Mit der Vernetzung der Privatgeräte in den Haushalten und der immer intensivieren privaten Nutzung des Internets hat dies exorbitante Zuwächse erhalten. Heute kann kaum ein Unternehmen ohne Internet seine Produkte vertreiben. In dieser gewachsenen Struktur im Nachgang noch Sicherheitsmechanismen einzubauen ist nahezu unmöglich.

Statistik

Parallel zur Geschäftswelt, wie wir sie kennen, hat sich eine Welt von Cyberkriminalität entwickelt, die das Internet für ganz andere Zwecke nutzt – nämlich um Geld mit kriminellen Aktivitäten zu verdienen. Aktuelle Statistiken zeigen, dass neun Prozent aller Unternehmen in Deutschland täglich von Cyberkriminalität betroffen sind. Die Zahl der polizeilich erfassten Cyberkriminalfälle in 2016 betrug etwa 80000. Die Polizei geht davon aus, dass diese Vorfälle eine gesamt Schadenhöhen von etwa 50 Millionen Euro pro Jahr ausmachen. Keine Kleinigkeit, oder?

Was also tun?

Nehmen Sie die Situation ernst – der Gedanke „mein Unternehmen ist davon nicht betroffen“ oder „bei mir gibt es nichts zu holen“ ist schlichtweg falsch. Jedes Unternehmen hat Werte, die das Geschäft braucht, als Basis. Ihre Ideen und die Art, wie Sie Ihr Geschäft betreiben, sind einzigartig – und damit interessant für Angreifer. Wenn Sie dann noch neue innovative Produkte haben oder gar Patente inne halten, gehört Ihr Unternehmen schon zu einem bevorzugten Ziel der Angreifer.

Also kümmern Sie sich darum, legen Sie fest, welche Werte Ihres Unternehmens schützenswert sind. Und holen Sie sich Rat und Hilfe, wenn es um Analyse und Design geht für die für Ihr Unternehmen geeigneten Prozesse und Notfallpläne. Und ja – 100 Prozent an Absicherung gibt es nicht, Sie müssen mit einem gewissen Risiko leben.

Aber das ist wie bei der Feuerwehr: Wenn der Brand ausbricht, weiß jede Person genau, was zu tun ist, weil ein klar definierter und erprobter Plan existiert. So haben Sie auch im Falle eines Cyberangriffs einen klaren Plan und kennen die Auswirkungen der Maßnahmen für Ihr Business – Sie wissen dann genau, was zu tun ist und wie Sie größeren Schaden verhindern können.

Und ja – 100 Prozent Absicherung gibt es nicht, Sie müssen mit einem gewissen Risiko leben. Aber Sie sind dann in der Lage, gewissenhaft, gezielt und schnell reagieren zu können. Und das ist das Mindeste, was Sie tun sollten, um Uhr Unternehmen zu schützen.

Wir beraten und begleiten Sie gerne dabei:

www.changeboxx.de

Das Bundesamt für Informationssicherheit gibt jährlich einen Bericht heraus – den so genannten Lagebericht der IT-Sicherheit in Deutschland:

https://www.bsi.bund.de/…

Hier finden Sie die aktuellen Trends der Bedrohungen.

Hier noch der Link zum Thema Malware-Verkauf im Darknet:

https://www.heise.de/…

Das zeigt: Unternehmen aller Art müssen in Zukunft mit noch viel mehr Angriffen rechnen als bisher.