Lesezeit ca. 2 Minuten
  1. Was war die entscheidende Entwicklung, die dir zum Durchbruch verholfen hat?
    Der Start der Zusammenarbeit mit meinen beiden Kollegen Werner Kroker und Klaus Krüger als KBK. Wir drei haben ganz unterschiedliche Kompetenzen und Eigenschaften. Jeder für sich ist Experte in seinem Gebiet, aber als Einzelperson bleibt man auf sein spezielles Feld beschränkt und wird dementsprechend als Verkäufer wahrgenommen. Durch unsere Zusammenarbeit und durch die Kooperation mit unseren Netzwerkpartnern haben wir aber den Wandel vom Verkäufer zum Partner, der Unternehmen echte Mehrwerte bietet, geschafft.
  2. Was war der beste Rat den du je bekommen hast?
    So langweilig es klingt: Regele alle Bereiche des Unternehmens von Anfang an lückenlos und klar! Gerade wenn man sich zusammen mit Partnern auf den Weg der Gründung macht, muss man alle „Spielregeln“ des gemeinsamen Tuns von Beginn an festlegen. Damit besteht für alle Klarheit, über Rechte und Pflichten. Der Fokus kann sich dann ganz auf den Unternehmensaufbau und das eigentliche Geschäft richten.
  3. Was war dein größter Fehler? Welchen Fehler würdest du nie wieder tun?
    Der größte Fehler war sicher der Versuch, mich alleine als Strategieberater zu versuchen. Dabei habe ich den Bedarf der Unternehmen nicht richtig berücksichtigt. Unternehmen suchen keine reine Analyse, sondern die Lösungen für ihre Herausforderungen! Dafür brauchte ich die richtigen Kollegen und Partner.
  4. Wer hat dich bei deiner Unternehmensgründung am meisten inspiriert?
    Eine einzelne Person kann ich hier nicht nennen. Inspirierend sind für mich einfach immer wieder die vielen Unternehmerpersönlichkeiten, denen ich im Rahmen meines Engagements bei den Wirtschaftsjunioren begegnen darf. Deren positive Einstellung, Dinge aktiv zu gestalten und Herausforderungen zu meistern, liefert mir selbst positive Energie.
  5. Welchen Tipp würdest du dir selber geben, wenn du die Zeit um 5 Jahre zurück drehen könntest?
    Befreie dein Umfeld von Miesmachern, Bedenkenträgern und Zauderern! Diese Leute sind selbst erster Linie von Angst geleitet und haben wenig bis gar kein Verständnis, warum du nicht den (vermeintlich) sicheren Weg im Leben gehst. Sie kosten dich nur wertvolle Energie!
  6. Was ist dein Erfolgsgeheimnis?
    Nicht stehenbleiben, es gibt so viel Spannendes da draußen! Die Welt um uns herum ist in ständigem Wandel. Neue Themen und Herausforderungen entstehen. Es ist aber ungemein bereichernd, sich auf neue Entwicklungen einzustellen – sei es als Person oder beim Geschäftsmodell. Keine Angst vor Veränderungen also!
  7. Was glaubst du, wird deine Branche in den nächsten Jahren nachhaltig verändern?
    Die Verrentung der Babyboomer steht erst ganz am Anfang. Auch der technologische Wandel wird in den kommenden Jahren einschneidende Veränderungen mit sich bringen. Zudem verändern sich Politik und Gesellschaft. Diese Entwicklungen laufen nicht isoliert voneinander ab, sondern stehen in Wechselbeziehungen zueinander.Dadurch wächst der Bedarf nach fundierten, ganzheitlichen Lösungsansätzen. Die Vernetzung von Experten und ihren Kompetenzen wird somit immer wichtiger.

Comments are closed.

Pin It