Claudia und Frank M. Scheelen

Sie die Praktikerin, er der Visionär

Das Unternehmerehepaar Claudia und Frank M. Scheelen leitet gemeinsam die Scheelen AG in Waldshut-Tiengen – mit ihren einzelnen Stärken bringen sie die Kunden gemeinsam mit ihrem Team zum Erfolg

Menschliches und unternehmerisches Wachstum fördern – das ist die Mission des Unternehmerehepaars Claudia und Frank M. Scheelen. Mit der Scheelen AG begleiten sie ihre Kunden beim unternehmerischen Wachstum durch die einzigartige Symbiose von Managementtools und strategischen Entwicklungsprozessen. Seit nunmehr 25 Jahren lenken sie von der Firmenzentrale in Waldshut-Tiengen aus ein riesiges Beraternetzwerk und schreiben weltweit Erfolgsgeschichte. Die Scheelen AG hat sich als die führende Managementberatung und Trainingsorganisationen in Deutschland auch im Ausland einen Namen gemacht. Das Erfolgsrezept: zwei ungewöhnliche Unternehmerpersönlichkeiten, die gemeinsam an einem Strang ziehen…

Claudia Scheelen: Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst – sondern darin, dass du immer willst, was du tust. Darauf zu achten ist meine Devise.

Frank M. Scheelen: Etwas hinwerfen? Das passt nicht zu meiner Persönlichkeitsstruktur! Ich ziehe durch was ich beginne – never give up!

Scheelen Scheele AGAm Anfang des Tages soll man die größte Kröte schlucken. Im Business sind das unangenehme Aufgaben oder unliebsame Handgriffe. So steht es im Bestseller „Eat the frog“, den der renommierte und führende amerikanische Erfolgstrainer Brian Tracy verfasst hat. Mit an seiner Seite: der aus Tiengen stammende Unternehmer Frank M. Scheelen. Die beiden Profis haben eine ganze Reihe an Büchern zusammen veröffentlicht: Das Gewinnerprinzip und Flight Plan, Speak to win und Das 1×1 der Menschenkenntnis im Verkauf, Personal Leadership und Be Charming sind nur einige davon. Darüber hinaus war Frank M. Scheelen als Buchautor auch mehr als fleißig. Deutlich wird das beim Betreten der Bibliothek in den Geschäftsräumen der Scheelen AG: In den weißen Regalen sind die vielen Publikationen aufgebaut, jedes für sich wirkt wie ein kleines Kunstwerk. Ob jeden Kunden gewinnen oder Menschenkenntnis auf einen Blick, ob Stärken stärken oder Erfolgsfaktoren von Spitzenverkäufern, ob die vier wichtigsten Kundentypen oder der Weg zum erfolgreichen Unternehmer: Frank M. Scheelen hat seine Erfahrungen und sein Knowhow auf Papier gebannt.

Scheelen Scheele AGDoch das ist nur die Spitze des Eisbergs: Gemeinsam mit seiner Frau Claudia hat er die Scheelen AG zum international aufgestellten, ganzheitlichen Beratungshaus aufgebaut. Dabei steht die Entwicklung und Förderung von Menschen und Unternehmen immer an oberster Stelle. Jeder hat die Chance, sein volles Potenzial auszuschöpfen, davon sind Claudia und Frank M. Scheelen überzeugt. Sie unterstützen ihre Kunden von Vision und Mission über Strategieentwicklung, Kompetenzmanagement, Personalentwicklung und Weiterbildung bis hin zur Leistungssteigerung und Stressprävention. Und decken mit dem Portfolio der Scheelen AG den Kundenbedarf breit ab. Ob „Mega-Trend Mensch“ oder „Extraordinary Leadership“: Gemeinsam mit renommierten internationalen Experten und Wissenschaftlern arbeiten die beiden Unternehmer ständig daran, hervorragende Ideen und Systeme zu entwickeln, wie Manager und Firmen den Herausforderungen der Märkte trotzen können und sich zukunftssicher aufstellen.

Scheelen Scheele AGUrsprünglich kommen beide aus völlig anderen beruflichen Richtungen: Als Verwaltungsfachangestellte und Vertriebsassistentin suchte Claudia Scheelen erstmal eine solide und fundierte sichere Ausbildung im öffentlichen Dienst. Frank M. Scheelen war schon bei seiner Ausbildung – er hat als Maschinenbautechniker einen technischen Background und berufsbegleitend Maschinenökonomie studiert – und bei seinen ersten Jobs nebenberuflich tätig. „Damals verdiente ich sogar mehr als mit dem Hauptjob. Als Führungskraft im Controlling eines Schweizer Konzerns konnte ich jedoch meine wahren Stärken und Talente wie Kommunikationsfähigkeit und Visionsstärke nicht wirklich entfalten. Dort sagte man sich gerade einmal ‚Guten Morgen‘ zueinander“, erinnert er sich. Während Frank M. Scheelen immer schon etwas Außergewöhnliches machen wollte, mahnten seine bodenständigen Eltern dazu, „was G’scheites zu lernen, dann hast was fürs Leben“. Stattdessen ging er auf die Managementschule Zürich, von dort in die Selbständigkeit. Dann traf er Brian Tracy – und Claudia.

Scheelen Scheele AG„Ich habe Frank in jungen Jahren kennengelernt und habe ihn sofort nebenberuflich unterstützt. Dann bin ich quasi quer in die Unternehmensberatung im kaufmännischen Bereich eingestiegen“, erzählt sie. Schnell wurden Nägel mit Köpfen gemacht und das ursprüngliche Ein-Mann-Unternehmen aufgestockt. Die Junggesellenwohnung war anfangs noch zu 20 Prozent Büro und zu 80 Prozent Wohnraum, das kehrte sich schnell ins Gegenteil um. Mit viel Fleiß und Disziplin bauten Claudia und Frank M. Scheelen die Firma auf. Dass Frank M. Scheelen umfassende Erfahrung auf dem US-amerikanischen Beratermarkt gesammelt und eng mit dem weltweit bekannten Business-Coach Brian Tracy zusammenarbeitete, wirkte sich nun unternehmerisch aus: Er wurde in den USA als exklusiver Lizenzträger sowie als Master-Ausbilder für INSIGHTS MDI und ASSESS in Zentraleuropa ausgewählt. Frank M. Scheelen: „Ich bin mit einer gewissen jugendlichen Naivität herangegangen. Letztendich war es die Begeisterung für die Sache, eine starke Vision und eine Passion, die alles ins Rollen gebracht haben.“

Scheelen Scheele AGHeute – 25 Jahre – später – schauen beide auf ihre erfolgreichen Etappen zurück. Und auch darauf, dass sie nicht nur als Unternehmerehepaar wahrgenommen, sondern auch als Doppelspitze ernstgenommen werden. Claudia Scheelen: „Wir sind gemeinsam stark und haben alles miteinander gemeistert, das konnten wir zum Jubiläum einmal ganz deutlich artikulieren. Wir haben uns gemeinsam feiern lassen, das war ein Highlight auch für uns als Paar.“ Doch wie funktioniert es so hervorragend, nicht nur privat, sondern auch beruflich als Paar zusammen zu arbeiten? „Keiner neidet dem anderen den Job. Es gibt nie ein Konkurrenzdenken, wir begegnen uns nicht im Wettbewerb. Und es gibt komplett getrennte Verantwortungsbereiche – für jeden das Passende zu seinen persönlichen Stärken“, erklärt Claudia Scheelen. Auch die Büros sind getrennt, jeder macht sein Ding und führt es an den Schnittstellen zusammen.

Scheelen Scheele AGNicht nur die verschiedenen Aufgabenbereiche (Claudia Scheelen kümmert sich um die Personal- und Organisationsabwicklung, Frank M. Scheelen ist nicht nur der Experte für Zukunftsbusiness und Beziehungsmanagement, sondern auch Vorstandsvorsitzender, Innovator und Trendscout für neue Märkte und Business Opportunities) machen den Erfolg der Doppelspitze aus. Auch die unterschiedlichen Charaktere machen die Führung der Scheelen AG so besonders: „Ich fordere und fördere unsere Mitarbeiter gerne. Wer Lust am Lernen hat, ist bei mir genau richtig. Ich habe Freude daran, wenn sich Menschen entwickeln und wenn ich positiv, unterstützend und zielorientiert dazu beitragen kann. Mich begeistert, wenn ich gute Ideen habe und dabei Menschen berühre, ob bei Veranstaltungen oder unternehmerischen Prozessen, Einstellungen oder im Coaching“, sagt Claudia Scheelen. Sie ist diejenige, die Strukturen schafft, Details anschaut, Prozesse umsetzt. Sie ist diejenige, die Spaß an der Vielseitigkeit und Flexibilität hat, Lust am Ausprobieren hat, sich als Impulsgeber sieht. Und im Gegensatz dazu ihr Mann? „Ich bin sehr integer und vertrauensvoll, gebe Freiraum und stehe zu meinen Zusagen. Ich habe ein Interesse an langfristige Beziehungen. Die Arbeit mit Kunden und in Projekten macht mir besonderen Spaß“, sagt Frank M. Scheelen. Er ist derjenige, der das Big Picture sieht, der optimistisch ist und große Ziele hat („Ich denke nicht klein-klein!“), der an Chancen und an Win-Win glaubt.

Scheelen Scheele AGScheelen Scheele AGSie die Praktikerin, er der Visionär – das hat sich als optimale Mischung herausgestellt. „Partnerschaft im Unternehmen funktioniert oder sie funktioniert eben nicht – da gibt es nur Null oder Eins“, weiß Frank M. Scheelen. Das Miteinander im Unternehmen mündet bei Scheelens in den gemeinsamen Werten: Offenheit, Eigenverantwortung sowie unternehmerisches Denken und Handeln, Engagement, Zielfokussierung und persönliche Entwicklung – das alles macht die Scheelen-Kultur aus. Als Profis in Führung und Management und aus eigener Erfahrung kennen die beiden die Herausforderungen der Unternehmungsführung und vermittelt ganzheitliche Lösungsmodelle und visionäre Zukunftskonzepte.

Doch bis das Unternehmen da stand, wo es heute steht, gab es auch manche Krise zu bewältigen. „Bis man das richtige Team zusammen hat, gibt es viele Wechsel und Veränderungen. Wir entwickeln uns ständig weiter und nicht alle Mitarbeiter haben den identischen Entwicklungsgrad“, erinnert sich Claudia Scheelen. Krisen haben in der Regel mit Personal zu tun. Bis die passenden Leute an Bord sind, die ein Unternehmen auch längerfristig begleiten, braucht es Zeit und Energie. „In jeder Herausforderung steckt eine Chance. Wir bleiben nie stecken, sondern machen etwas daraus. Wir sind lösungsorientiert, geben nicht auf. Ich habe mir noch nie über einen Plan B Gedanken gemacht.“ Das sieht ihr Mann genauso, Rückschlägen begegnet er mit Disziplin und neuen Themen. Dabei hat Frank M. Scheelen schon so manches erlebt, wurde hintergangen und ausgenutzt, seine Ideen wurden gestohlen, es gab Erpressungsversuche und Menschen, die nicht nur sein Geschäftsmodell zu torpedieren versuchten, sondern auch Handelsvertreter, die drohten Kunden mitzunehmen. „Manche Rückschläge sind unternehmerischer und auch menschlicher Art. So etwas kann einem schon auch mal schlaflose Nächte und graue Haare kosten. Wichtig ist es dann, den richtigen Zeitpunkt für einen Cut zu finden, denn sonst zieht das zu viel an Energie ab. Also heißt es: loslassen und Leute verabschieden.“

Scheelen Scheele AGSich austauschen, gegenseitig hinterfragen ebenso wie bestärken und Mut machen, schwierige Entscheidungen gemeinsam abwägen, Etappen meistern – so funktioniert das Miteinander als Paar in der Scheelen AG: „Es ist einsam an der Spitze. Und man trifft nicht immer die richtige Entscheidung. Jeder von uns trägt täglich viel Risiko und große Verantwortung“, reflektiert Claudia Scheelen. Vor allem den Spagat zu schaffen, nicht alle unternehmerischen Themen mit nach Hause zu nehmen, ist eine Kunst für sich: „Umschalten und loslassen, die Freizeit abkoppeln, feste Urlaube buchen, die Weichen richtig stellen – und sich bewusst freie und private Zeit nehmen, das schaffen wir sehr gut“, sagt Frank M. Scheelen. Dabei werden Erfolge durchaus daheim geteilt, Belastungen hingegen schnell gestoppt. Schließlich soll der gemeinsame Sohn Raphael nicht das Gefühl haben, dass seine Eltern ausschließlich arbeiten – daher verreist die Familie oft und gerne und nimmt sich regelmäßige Auszeiten. Zusammen verbringen die Scheelens gerne Zeit in den USA, um dort Freunde und andere Unternehmer zu treffen und sich auszutauschen. Der räumliche und gedankliche Tapetenwechsel tut allen gut. Und obwohl Frank M. Scheelen dem Motorsport als Hobby nachgeht, große Freude daran findet, italienische Rennwagen ins Ziel zu bringen und den Kopf bei Höchstgeschwindigkeiten auf der Rennstrecke komplett frei bekommt, freut er sich dann auch auf seine Oase daheim. „Claudia ist mein Ruhepol, die Familie mein Ausgleich. Auch mal zu Hause bleiben, das Tempo und die Taktzahl reduzieren, nichts tun und auftanken, das ist eine wunderbare Erholung.“


Claudia Scheelen

Mein Motto:
Den persönlichen Werten treu bleiben.
Meine besonderen Stärken:
Kommunikator und Motivator, kreativer Problemlöser, Teamplayer, Innovator, Optimist
Mein Ausgangspunkt für den heutigen Erfolg:
solider Start, Fleiß, Disziplin, Willensstärke und Fokus
Meine Vision und Mission:
Arbeit = Lebenswerk
Diese Denkmuster zeichnen mich aus:
Alles was mir wichtig ist, treibt mich an.
Das zeichnet mich als Mensch aus:
Herzlichkeit, Offenheit, Verbindlichkeit
Das zeichnet mich als Unternehmer aus:
Vorbild, Nachwuchsförderer, Extraordinary Leader, hohe Selbstmotivation, Klarheit in dem was ich will
Das gebe ich Jungunternehmern mit auf den Weg:
Erfolgsrezepte nutzen, Vorbilder suchen und nacheifern, Engagement in Netzwerken, Austausch auf Expertenebene, Einzigartigkeit herausstellen, nur vorhandenes Kapital investieren, Risikoverteilung, Unabhängigkeit im Auge behalten
Meine Tipps für alle andere Unternehmer:
Strukturen schaffen, Zielorientierung und Fokus, Einbindung der Mitarbeiter und Transparenz ihnen gegenüber, richtige Person am richtigen Platz, Talent- und Kompetenzmanagement, Angestellte zu Experten entwickeln, Risikokennzahlen im Auge behalten
So sieht ein perfekt funktionierendes Unternehmen aus:
An der Spitze der Extraordinary Leader, klare Zielvorgaben, Klarheit und Kommunikation, gelebte Werte, Ziel- und Lösungsorientierung, Innovation und Marktorientierung, klare Strategie und Kompetenzen, eigenverantwortliche und motivierte Mitarbeiter, die Spaß bei der Arbeit haben und bei ihrem Wunscharbeitgeber tätig sind
Diesen Fehler würde ich wieder machen:
Mich mit meinen Schwächen zeigen – denn es macht mich nahbar.
So sieht meine Work-Life-Balance-Bilanz aus:
Meine Arbeit ist sinnvoll und meine Freizeit aktiv – für mich im Moment perfekt.
Das Geheimnis meines Erfolgs:
Mein Job ist mein Leben, was ich tue hat einen Sinn und füllt mich aus, das treibt mich an und daraus ergeben sich stets neue Ziele.

Frank M. Scheelen

Das wollte ich als Kind werden:
Unternehmer
Mein Motto:
winners never give up – quitters never win
Meine besonderen Stärken:
Unternehmer, Visionär, Trendscout
Ausgangspunkt für meinen heutigen Erfolg:
Die unternehmerische Brille und nicht nur die inhaltliche Seite unseres Business.
Mit diesen Konventionen habe ich gebrochen:
Mit allen – keiner hat einen Markt gesehen für ein Amerikanisches Trainingssystem.
Dieses Denkmuster zeichnet mich aus:
Think Big
Das war mein Weg zur Marktführerschaft:
think big, work hard and smart
So bin ich als Mensch:
mutig, innovativ, ehrlich eigenverantwortlich, zielstrebig
Das zeichnet mich als Unternehmer aus:
Ich bin innovativ, durchsetzungsstark, visionär.
Das gebe ich Jungunternehmern mit auf den Weg:
Think Big und überprüfe dann die Realisierbarkeit. Lasse dich nicht vom Weg abbringen.
Diesen Tipp halten ich für alle andere Unternehmer bereit:
Stellen Sie sich regelmäßig die Frage: Arbeite ich am Unternehmen oder im Unternehmen? Und verlieren Sie sich nicht in operativer Hektik.
Diesen Fehler würde ich wieder machen:
Neue Wege gehen, die bisher keiner betreten hat und das Risiko in Kauf zu nehmen, auch zu scheitern.
Mein Vorbild:
Heinz Goldmann, der leider schon verstorbene Weiterbildungsprofi und Meister der Rhetorik- und Verkaufstechniken sowie Inbegriff eines Trainer-Longsellers
Meine Hobbies:
Motorsport auf den schönsten Rennstrecken Europas, Golfen und Biking
Meine Sammel-Leidenschaft:
schöne Autos
Hier spanne ich besonders gerne aus:
An unserem Zweitwohnsitz in Florida, USA
Das habe ich letztes Wochenende gemacht:
Mit amerikanischen Geschäftsfreunden die Schweizer Natur genossen.
Wenn ich ein Tier wäre, dann:
ein Löwe, der zeigt Stärke und beißt sich durch, ist wie ein Fels in der Brandung, lässt sich von Gegenwind nie beirren
Das ist das Geheimnis meines Erfolgs:
Entrepreneurship, guter Riecher für neue Ideen und Konzepte, Hartnäckigkeit
Mein nächstes Ziel:
das Unternehmen verdoppeln, den nächsten Sprung nach oben schaffen – der Markt gibt gerade viel Raum nach oben her, also erweitern wir unser Produktportfolio – wenn nicht jetzt, wann dann…